Hinweise zum Datenschutz bei Veranstaltungen

Datenschutz ist uns bei der KjG St. Franziskus Bochum-Riemke sehr wichtig. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf der Kinderfreizeit zu ermöglichen, erhebt die KjG St. Franziskus Bochum-Riemke personenbezogene Daten. In dieser Erklärung finden Sie Informationen über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten
KjG St. Franziskus Bochum Riemke
Auf der Markscheide 34, 44807 Bochum
Tel. 0234/ 53 17 21

Datenschutzbeauftragter
Cedric Jahnke – c.jahnke[at]kjg-riemke.de

Erhebung personenbezogener Daten
Zur Durchführung der Veranstaltung ist es notwendig, personenbezogenen Daten von Ihnen zu erheben und zu verarbeiten.

Rechtsgrundlage
Ihre personenbezogenen Daten werden nur verarbeitet, soweit dies zur Wahrnehmung der Aufgaben der KjG St. Franziskus
Bochum-Riemke erforderlich ist oder Sie ausdrücklich eingewilligt haben. Die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen ergeben sich aus der Vorschrift des § 6 Abs. 1 KDG wobei unsere Datenverarbeitungen vorwiegend:

  • auf Grundlage einer Einwilligung, § 6 Abs. 1 lit. b KDG
  • zur Vertragserfüllung, § 6 Abs. 1 lit. c KDG
  • zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, § 6 Abs. 1 lit. d KDG
  • zur Wahrung berechtigter Interessen, § 6 Abs. 1 lit. G

Kategorien von personenbezogenen Daten
Wir erheben nur Daten, die wir für die Durchführung der Veranstaltungen benötigen. Folgende Daten erheben wir in den meisten Fällen:

  • Name, Vorname des Kindes
  • Name, Vorname eines Erziehungsberechtigten
  • Anschrift
  • Telefonnummer eines Elternteils
  • E-Mail Adresse eines Elternteils
  • (Verpflegung)
  • (medizinische Angaben)

Offenlegung von personenbezogenen Daten
Innerhalb der KjG St. Franziskus Bochum-Riemke haben nur diejenigen Personen Zugang zu Ihren persönlichen Daten, die mit der Durchführung betraut worden sind. Die Weitergabe an Dritte erfolgt nur auf der Grundlage gesetzlicher Vorschriften, anderer Rechtsgrundlagen oder, wenn Ihre eindeutige Einwilligung vorliegt.

Speicherdauer
Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Verarbeitung oder zur Einhaltung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Nach Wegfall des Verarbeitungszwecks werden Ihre Daten gesperrt oder gelöscht. Sofern darüber hinaus gesetzliche Pflichten zur Speicherung bestehen, sperren oder löschen wir Ihre Daten mit Ablauf der gesetzlichen Speicherfristen.

Rechte der Betroffenen
Um Ihre personenbezogenen Daten wirksam zu schützen, gewährt Ihnen das Datenschutzrecht eine Reihe von Rechten, die Sie gegenüber uns geltend machen können:

  • Auskunft über die Verarbeitung (§ 17 KDG)
  • Berichtigung unrichtiger Daten (§ 18 KDG)
  • Löschung nicht mehr benötigter Daten (§ 19 KDG)
  • Einschränkung der Verarbeitung (§ 20 KDG)
  • Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG)
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung (§ 23 KDG)

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten nicht rechtmäßig ist.

Katholisches Datenschutzzentrum
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund
Tel.: 0231/138985-0
E-Mail: info@kdsz.de



Hinweise zu Fotos bei Veranstaltungen

Die Rechteeinräumung an den Fotos erfolgt ohne Vergütung und umfasst auch das Recht zur Bearbeitung, soweit die Bearbeitung nicht entstellend ist. Den Fotos werden keine Namensangaben beigefügt. Eine Verwendung der fotografischen Aufnahmen für andere als die beschriebenen Zwecke oder ein Inverkehrbringen durch Überlassung der Aufnahmen an Dritte ist unzulässig. Die Aufnahmen werden vom Aufnahmegerät bzw. Speichermedium gelöscht, sobald eine Veröffentlichung stattgefunden hat, und die Bilder nicht mehr benötigt werden.

Widerruf
Diese Einwilligung kann für die Zukunft jederzeit nach §8 KDG widerrufen werden. Dabei kann der Widerruf auch nur auf einen Teil der Medien bezogen sein. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Bei Druckwerken ist die Einwilligung nicht mehr widerruflich, sobald der Druckauftrag erteilt ist. Im Falle eines Wiederrufs werden entsprechende Daten zukünftig nicht mehr für die oben genannten bzw. für die Widerrufenen Zwecke verwendet und unverzüglich aus entsprechenden Internetangeboten gelöscht.

Die Einwilligung ist freiwillig. Aus der Nichterteilung oder dem Widerruf der Einwilligung entstehen keine Nachteile.

Rechte der Betroffenen

  • Auskunft über die Verarbeitung (§ 17 KDG)
  • Berichtigung unrichtiger Daten (§ 18 KDG)
  • Löschung nicht mehr benötigter Daten (§ 19 KDG)
  • Einschränkung der Verarbeitung (§ 20 KDG)
  • Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG)
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung (§ 23 KDG)

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten nicht rechtmäßig ist.

Katholisches Datenschutzzentrum
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund
Tel.: 0231/138985-0
E-Mail: info@kdsz.de

Veröffentlichung im Internet / Datenschutzrechtlicher Hinweis:
Bei einer Veröffentlichung im Internet können Fotos jederzeit und zeitlich unbegrenzt weltweit abgerufen und gespeichert werden. Die Daten können dabei unter Umständen auch über Suchmaschinen gefunden werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass andere Personen oder Unternehmen die Daten mit weiteren im Internet verfügbaren personenbezogenen Daten verknüpfen und damit ein Persönlichkeitsprofil erstellen, die Daten verändern oder zu anderen Zwecken verwenden.